von Christian Thum

Auch in diesem Jahr sind wir mit unserem Traditionellem Funkenappell, letzmalig bei unserem Ehrensenator Wilfried Gässler und seiner Frau Monika, die uns wieder ein super Buffet spendiert haben, gestartet. Hierfür vielen Dank für die vielen Jahre in eurer Gaststätte. Auch in diesem Jahr gab es für unseren 1. Vorsitzenden Siggi Kaschulla eine Menge zu tun. 

In diesem Jahr konnten wir 4 neue Mitglieder in unserer Gesellschaft begrüßen, die an diesem Abend den Fahneneid schworen. Mit Clarissa Bergmann, Jenny Michel, Christian Güldenmeister konnten wir 3 junge Funken für unsere Gesellschaft gewinnen. Und ein neuer Italiener, genannt, die "Funkeaarp" ein motorisiertes Dreirad, wurde vorgestellt. Außerdem stellte Präsident Lothar Höveler seine neue Page Nina Sehr vor, da unsere Lisa Köther sich anderen Aufgaben widmet. 

Nach den 4 Salutschüssen, die unser Funkenkarnonier Sascha Thum abfeuerte, ging es wieder ins Warme. Dort wurden einige Ehrungen vorgenommen, unter anderem:

1x11 Jahre: Anja Tennior und Frank Heck

2x11 Jahre: Lisa Köther

3x 11 Jahre: Elvira und Manfred Schmitz, 

4x11 Jahre: Siegried Lichius

6x11 Jahre: Manfred Luff

Dann musste Siggi Kaschulla das Wort an Präsident Lothar Höveler übergeben, denn auch er begeht in diesem Jahr gleiche mehrere Jubiläen. Er ist in diesem Jahr 50 Jahre in der Gesellschaft und erhielt hierfür die Ehrenspange. Auch ist er in diesem Jahr 22 Jahre 1. Vorsitzender der Gesellschaft. 

Erwin Lohr erhilt ebenfalls die goldene Ehrenspange für 50 Jahre Mitgliedschaft. 

Wer meint, mehr würde nicht mehr gehen, der hat die Rechnung nicht mit Manfred Zans gemacht, der in diesem Jahr 70 Jahre Mitglied bei den Roten Funken ist. Mit "Standing Ovation" wurde er von allen Mitgliedern gefeiert. 

20171111 214630

 Als nächster Programmpunkt ließ "De Frau Kühne" mit ihrer wittzigen Rede und Selbstironie kein Auge trocken. 

Anschließend wurde es nocheinmal offiziell, denn der designierte Prinz Matze der 1. kam mit Gefolge, u. a. FLK- und BDK-Regionalpräsident Uwe Krause zu Besuch. Mit einer witzigen Auftraktrede machte sich der Prinz sehr beliebt bei allen Anwesenden. 

Uwe Krause nahm anschließend auch noch einige Ehrungen vor:

 FLK-Verdienstorden: Anja Tennior und Frank Heck

BDK-Orden in Silber: Thomas Krämer

BDK-Orden in Gold: Wolfgang Thum

Zu guter Letzt wurde der diesjährige Sessionsorden vorgestellt und allen Mitgliedern und Ehrengästen verliehen.

 

Wieder ein sehr gelungener Abend und ein guter Start in die kurze Session 2017/2018.

 

Zur Fotogalerie

von Petra Bergmann

Unser diesjähriger Sommerausflug fand am 23.09.2017. Eine Brauhausführung mit anschließendem Kölschen Buffet. Der Bus startete mit 52 Teilnehmern um 15.30 Uhr, ab Busbahnhof Leverkusen, Richtung Köln. Der Bus hielt kurz am Hauptbahnhof, wo die ersten Funken sich auf den Weg Richtung Eigelstein, zum „Brauhaus Em kölsche Boor“, machten.

Die zweite Gruppe wurde direkt am Kölner Dom „Kreuzblume“ rausgelassen. Dort erwarteten uns unsere 3 Stadtführer schon. Die Funken wurde in drei Gruppen unterteilt und jede zog dann mit ihrem Stadtführer los. Unsere Brauhaustour ging vorbei an St. Ursula mit ihren 11 Jungfrauen, dem alten Gebäude der Gaffel-Brauerei, am hinteren Teil des Kölner Bahnhofs, weiter entlang zu unserer ersten Station „Der Schreckenskammer“. Das erste Kölsch an diesem Nachmittag tat richtig gut und schmeckte auch dementsprechend.

img 20170923 wa0085

Unsere nächste Station war das „Brauhaus Max Stark mit Päffgen“. Der "Starkse Max" hat wahrlich seinen eigenen Kopf: Die Kultgaststätte im Kunibertsviertel bleibt Karneval geschlossen. Eine andere Gruppe war noch im Weinhaus Vogel. Mit Wein hat das Weinhaus Vogel am Eigelstein allerdings kaum noch was am Hut, den Gast erwartet nämlich ein kölsches Brauhaus samt Biergarten. Damit war auch unsere Brauhaustour fast am Ende angelangt. Dann ging es noch rüber zum Eigelstein zum Brauhaus „Em kölsche Boor“, wo wir auch die anderen Funken wiedertrafen.

Zum Ausklang gab es hier ein „Kölsches Buffet“ und unser Bus holte uns am Ebertplatz um 23.00 Uhr wieder ab. Nachdem unser Bus so rasant mit uns nach Hause fuhr, sind wir alle an der Kreuzung zur Zoobrücke „geblitzt“ worden. Wir hoffen noch auf ein Beweisfoto!

Ankunft in Leverkusen war dann gegen 24.00 Uhr.

Zur Fotogalerie

Foto: FLK

Der Festausschuss Leverkusener Karneval mit Präsident Uwe Krause an der Spitze freut sich, den Prinzen für die kommende Session vorstellen zu können. Die Wahl fiel auf Mathias Probst. Gestellt wird der Prinz von der KG Karnevalsfreunde Manfort. Diese feiern in der kommenden Session ihren 88. Geburtstag und 44 Jahre Lappenclowns. Uwe Krause: „Wir sind stolz auf diesen Prinz Karneval, der mit Leib und Seele Karnevalist ist.“ Ihm zur Seite stehen die Adjutanten Peter Stumpf und Gerhard Schmidt sowie die Pagen Katharina Schmidt und Elena Hammer.

– Quelle: http://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/27873788 ©2017


Auch in diesem Jahr bleiben wir mit unserem Sessionsorden 2017 / 2018 unserem Motto "Emailierte Stadtgeschichte, Kommunalpolitik in Blech" treu und zeigen den neuen Leverkusener Busbahnhof mit seinem großem Glasdach.

Wir Roten Funken fragen uns selbstverständlich, wer das Dach denn wohl sauberhält.

IMG 20170726 WA0005IMG 20170726 WA0008

 

 Am 19. Juli 2017 starteten 23 Funkenfrauen zum diesjährigen Frauenausflug. Dies war der 25. Ausflug der Frauen (20 Ausflüge wurden von Günter Grimm und Günther  Wolf organisiert und die letzten 5 Jahre von Joachim und Dorle von Kiedrowski und Wolfgang und Brigitte Schmitz).

Diesmal ging es in die Vulkaneifel nach Birgel bei Stadtkyll zum dortigen Mühlenmuseum.

Es gibt dort eine Schnapsbrennerei, eine Getreidemühle, eine Senfmühle, einen Holzbackofen, eine Ölmühle und zwei Sägegatter. Die Mühlen wurden durch den Besitzer Erwin Spohr (genannt von der Mühle) gekauft, am ursprünglichen Standort abgebaut und im Original in Birgel aufgebaut.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Festsaal, der auch die Schnapsbrennerei beherbergt, wurde uns die Kunst des Schnapsbrennens erläutert. Ein Probetrunk vom Schlehenlikör überzeugte uns von der Qualität.

IMG 20170726 WA0029

Hiernach bekamen wir eine Führung durch das Mühlengelände. Die Mühlen und Sägegatter sind alle noch funktionsfähig und wurden uns auch vorgeführt. Es war ein interessanter Einblick in die Geschichte der einzelnen Mühlen.

Nach einem Stück Apfelkuchen und jede Menge Kaffee fuhren wir wieder nach Leverkusen zurück, wo einige Mitfahrerinnen von ihren Männern noch bei Monika und Wilfried Gässler erwartet wurden, um noch einen Absacker zu sich zu nehmen.

IMG 20170726 WA0013IMG 20170726 WA0020

Wolfgang und Brigitte Schmitz

Dorle und Joachim von Kiedrowski 

 

 

 

© Copyright 2015 by KG 1910 e.V. Rote Funken Leverkusen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok