DSCF3128

 

von Wolfgang Schmitz

In diesem Jahr hatten sich die Organisatoren, auf Grund der geringen Anmeldezahlen, erstmals entschlossen auch Männer mitzunehmen. Leider konnten die Organisatoren Dorle und Achim von Kiedrowski nicht mitfahren, da sie kurzfristig eine Kur genehmigt bekommen hatten. Ebenfalls fielen einige der Angemeldeten durch Krankheit aus.

Deshalb trafen sich am Samstag, den 30 Juli 2016, 27 Frauen und 11 Männer unter der Stelze an der Tannenbergstraße. Start der Tour war 11:00 Uhr.

Kurz vorher fuhr zur Überraschung aller ein Oldtimerbus Marke Mercedes aus dem Jahr 1964 vor. Nach dem Einstieg erzählte der Busfahrer etwas über die Geschichte des Busses. Die Fahrt ging diesmal nach Brüggen an den Niederrhein nahe der holländischen Grenze. Nach einer Fahrzeit von 75 Minuten erreichten wir die kleine Stadt Brüggen. Unterwegs erregte der Bus immer wieder die Aufmerksamkeit anderer Verkehrsteilnehmer.

Nach der Ankunft in Brüggen gab es im Hotel Brüggener Klimp ein rustikales Bauernbuffet mit 2 Suppen, gedünstetem Fisch, geb. Jungschweinschulter, Rinderbraten, Geflügelragout, verschiedenen Salaten und Beilagen, sowie 3 verschiedene Desserts. Das Hotel entstand aus dem früheren Bahnhof von Brüggen und war liebevoll mit alten Schildern und Erinnerungen aus der Zeit, als es die alte Bahnstrecke in Brüggen gab, dekoriert. Das Haus ist auch das Domizil einer Karnevalsgesellschaft, wovon die vielen Orden aus dem Karnevalsgeschehen in und um Brüggen zeugten. Auch unser diesjähriger Orden „Tunnel statt Stelze“, den wir dem Inhaber überreichten, wird dieser Sammlung hinzugefügt.

Um 14:00 Uhr, gestärkt durch das sehr gute Mitttagessen, fuhren wir mit dem „Klimp-Express“ in einer ca. 1 ½  stündigen Tour über die Straßen von Brüggen. Der „Klimp-Express“ war ein Zug mit einer schnaufenden Zugmaschine und einem großen Salonwagen.

Nach einem kurzen Rundgang durch den Ort gab es zum Abschluss noch Kaffee, Tee oder Kakao und einem Stück Blechkuchen mit Sahne.

Um 18:00 Uhr fuhren die wohlgelaunten 38 Teilnehmer wieder mit dem Oldtimerbus zurück nach Leverkusen, wo wir um 19:10 wieder unter der Stelze ankamen.

weitere Bilder finden Sie hier

Jetzt ist es raus! Der Prinz für die kommende Session steht fest. Es ist der Altstadtfunke Peter Rösgen. Der 49-jährige Dachdecker kommt aus Manfort und ist unter anderem im Vorstand des Komitee Opladener Karneval. Morgen wird der Vertrag mit dem Festausschuss im Funkenturm der Altstadtfunken Opladen unterschrieben. Wir freuen uns auf die kommende Session mit dem designierten Prinz Peter III. und wünschen dir schon jetzt viel Spaß und eine tolle Session!

Prinz 2016 2017

Am 19.02.2017 wird bei unserem Kinderkarneval so richtig die Post abgehen.

Neben Tom Lehel, seit vielen Jahren Liebling der Kinder, wird der Kölner Spielecircus unseren jungen Gästen ein unvergessliches Erlebnis bieten.

 

Spielecircus Köln 2

 

 

Doch lassen wir den Circus selber sprechen:

"Feiern in der 5. Jahreszeit

Karnevalsfeste für Kinder und Familien brauchen gemeinsame Erlebnisse. Mit unseren Mitmachnummern lassen wir den Saal tanzen, singen und spielen.

Seit 4 Jahren unterstützen wir das Festkomitee Kölner Karneval bei der Proklamation des Kinder-Dreigestirns und gestalten auf diversen Kinder-Karnevals-Festen Karneval zum Mitmachen. Dabei greifen wir selbstverständlich die Markenzeichen des Kölner Karnevals auf wie: Dreigestirn, Rosenmontagszug, Kamelle, Stippe-Fötsche und Bützen sowie das jeweilige Motto der Session.

In 2017 wird der Kölner Spielecircus erstmalig auch in Leverkusen für karnevalistische Stimmung sorgen.

Wir freuen uns darauf."

Spielecircus Köln

CAP 6084

Seit Anfang November 2015 lief die Spendenaktion „GiroCents“ der Sparkasse Leverkusen für Leverkusener Karnevalsgesellschaften. Jeder Kunde der Sparkasse Leverkusen hatte die Möglichkeit, jeweils zum Monatsende den Centbetrag auf seinem Girokonto einem der fünf teilnehmenden Leverkusenern Karnevalsgesellschaften für die Unterstützung der jeweiligen Kindertanzkorps zu spenden.
Mit viel Vorfreude haben auch die Roten Funken an dieser Aktion teilgenommen, um für unsere Kindertanzkorps einen möglichst hohen Betrag einzusammeln.
Leider waren wir aber nicht so erfolgreich wie gehofft. Von 5 teilnehmenden Karnevalsgesellschaften aus Leverkusen erreichten wir nur den letzten Platz.
Dennoch freuten sich unser 1. Vorsitzender Sigi Kaschulla und der Präsident Lothar Höveler über einen Scheck in Höhe von 246,08 €, den sie von der Sparkasse Leverkusen überreicht bekamen

 

IMG 3997

 

Auch in diesem Jahr veranstalteten die Roten Funken in Zusammenarbeit mit der Rathaus-Galerie den Pänz- Pokal. Rote Funken Präsident Lothar Höveler moderierte mit seiner Tochter Lena, welche am nächsten Tag in das Amt der Kinderpräsidentin gehoben wurde, die Veranstaltung.

Den Anfang machten die Mini- Pänz. Es traten die Kinder der KG Feuerwehr Opladen, KG Wiesdorfer Rheinkadetten e.V., KG Grün-Weiß Schlebusch 1934 e.V. und die KG Neustadtfunken Opladen 1928 e.V. auf. Es war so süß anzusehen, wieviel Mühe sich die Kleinen gaben. Da mochte man nicht in der Haut der Jury stecken. Die Jury setzte sich aus Uschi Willumat (Lokale Informationen), Stefan Biggeleben (Tanzschule Kaechele), Daniel Hambüchen (Radio Leverkusen) und Uwe Krause (FLK-Präsident) zusammen.

Nach den Kleinen durften die größeren Kinder ihr Können präsentieren. Es tanzten die KG Wiesdorfer Rheinkadetten e.V., das Jugendtanzkorps Rheinsternchen e.V., das Rüsrother Carnevals Comitee e.V., KG Grün-Weiß Schlebusch 1934 e.V., JTSC „Blau- Weiß“ Leichlingen, KG Neustadtfunken Opladen 1928 e.V. und KG Blau-Gold- Schildgen. Nun wurde es erst recht schwierig für die Jury.

Während sich die Jury nach allen Tänzen zur Beratung zurückzog, tanzte das Kinder- und Jugendtanzkorps der Roten Funken außer Konkurrenz.

Das Publikum, welches sich über mehreren Etagen der Rathaus-Galerie  erstreckte, war über die komplette Zeit begeistert und feuerte alle Tanzkorps mit kräftigem Applaus an.

Bei den Mini-Pänz belegte KG Feuerwehr  Opladen den dritten Platz. Den zweiten Platz konnten die KG Wiesdorfer Rheinkadetten e. V. mit nach Hause nehmen. Den ersten Platz verdienten sich die Minnis der KG Grün-Weiß Schlebusch 1934 e.V.

Bei den Größeren belegte JTSC „Blau-Weiß“ Leichlingen den dritten Platz. KG Grün- Weiß Schlebusch 1934 e.V. den zweiten Platz und den ersten Platz gewannen  die KG Wiesdorfer Rheinkadetten e.V.

Für das Publikum war sowieso jeder Teilnehmer ein Sieger. Vielen Dank an Alle, die an dieser Veranstaltung teilgenommen haben.

 

zur Bildergalerie

© Copyright 2015 by KG 1910 e.V. Rote Funken Leverkusen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok