Funkenallee: 11 Obstbäume zum 111. Jubiläum

Veröffentlicht von Christian Thum am

Foto: Stadt Leverkusen

111 Jahre alt wird die „KG 1910 e.V. Rote Funken Leverkusen“ in diesem Jahr, 11 Obstbäume pflanzen die Funken zu diesem Jubiläum im Neulandpark. „Wir wollen Freude machen und einen Beitrag zu einer lebenswerten Zukunft leisten“, begründetet Vereinspräsident Lothar Höveler, diese Initiative. „Was uns seit 111 Jahren zusammenhält, sind nicht nur unsere Traditionen, sondern, dass wir stets auch der Zukunft zugewandt waren. Für unsere aller Zukunft aber ist es wichtig, dass jeder einzelne auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und zum Klimaschutz leistet.“

Die Obstbaumpflanzung wird „Funkenallee“ heißen, gepflanzt werden dort aber nicht nur rote Früchte, sondern Apfel- und Birnbäume, Süßkirsche, Pflaume, Reneklode und Gelbe Pflaume. „Die Mischung ist wichtig, damit die Funkenallee lange gesund bleibt. Die Sorten werden abwechselnd gepflanzt, so haben Pflanzenkrankheiten, die nur eine Sorte befallen, weniger Chancen sich auszubreiten. Aber auch kulinarisch ist das Angebot dann abwechslungsreicher“, erklärt Gartenbautechnikerin Doris Kabus vom Fachbereich Stadtgrün.

Groß eingeweiht werden soll die neue Funkenallee, wenn die Coronaschutzmaßnahmen das wieder zulassen. Bis dahin pflegt der Fachbereich Stadtgrün die jungen Bäume, auf das sie im Sommer erste Früchte tragen. Wenn sie größer werden, sollen sie die Besucherinnen und Besuchern des Neulandparks erfreuen und Schatten spenden.

Kategorien: BlogPresse

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.